Stadtprojektionen

Foto und Film im öffentlichen Raum

stadtprojektionen ist ein mehrteiliges Projekt von Anna Vetsch und Nina Keel, das zu neuen Blicken auf verschiedene Stadtteile von St.Gallen anregt: Foto- und stumme Filmarbeiten regionaler, nationaler und internationaler Kunstschaffender werden nachts auf Wände im öffentlichen Raum projiziert und führen so zu temporären visuellen Veränderungen im Stadtraum. Die sorgfältig auf die jeweilige Umgebung abgestimmten Projektionen sollen in den Tag nachwirken und zum Nachdenken über die Stadt – in Bezug auf ihre Geschichte und Gegenwart, auf architektonische, kulturelle und soziale Dimensionen – anregen. 

Unter den Künstler*innen, die an den vergangenen drei Ausgaben von stadtprojektionen teilgenommen haben, sind Jonas Dahlberg, Shirana Shahbazi, Uriel Orlow und Maya Rochat.

Die nächste Ausgabe von stadtprojektionen wird im September 2020 im St.Galler Bade- und Naherholungsgebiet Dreilinden stattfinden. Der Auftakt erfolgt bereits Ende August mit einer Projektionsnacht am See in Zürich.

www.stadtprojektionen.ch